WodkaWissen: Weißt du eigentlich, woher der Name Wodka kommt?

Die meisten Menschen können mit „Wodka“ was anfangen, zumindest mit dem Wort. Was weniger Leute wissen, der Name „Wodka“ ist selbsterklärend.

Wodka geht nämlich auf die slawische Bezeichnung für Wasser, „woda“, zurück. Genauer gesagt, handelt es sich bei „Wodka“ um die Verkleinerungsform von Wasser: das „Wässcherchen“.

Und das hat in vielerlei Hinsicht seinen Sinn: Wasser ist mit ca. 60% Anteil Hauptbestandteil von Wodka. Es verleiht ihm Farbe (durchsichtig), Milde (je besser das Wasser, umso besser der Wodka) und Flair (relativ neutral schmeckender Alkohol).

Übrigens, der mindestens 94%ige Spiritus verdankt seinen Namen dem Destillationsprozess. Beim Destillieren entweicht der Alkohol über ein Röhrensystem nach oben. Dabei sieht der weiße Dunst aus wie der Atem oder Geist eines Menschen, lateinisch „spiritus“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.