Agnes Korn im Wodka ,Please Interview


"Wir ergänzen uns zu einem Ganzen."

Agnes Korn ist Gesellschafterin und Creative Director von Wodka ,Please. Sie ist professionelle Modedesignerin, passionierter Modefan, sensible Fotografin und kreativer Kopf mit bestem Wodkageschmack. Die gebürtige Polin wurde durch ihre polnischen Cousins zum Wodkaexperten.

1. Wenn deine Firma Wodka ,Please ein Mensch wäre, wie würdest du ihn charakterisieren?

Sehr cool. (lächelt) Auf jeden Fall eine coole, moderne Person mit einem sehr guten Geschmack. Jemand, der weiß, was er/sie will und den Genuss an oberste Stelle stellt, ohne dabei arrogant zu wirken. Ein kluger, relaxter Typ.

Agnes Korn - Polnischer Wodka
Agnes Korn mit Durchblick

 

2. Beschreibe deinen Aufgabenbereich bei Wodka ,Please.

Ich bin als Creative Director für die visuelle Umsetzung unserer Projekte verantwortlich. Es ist die Bildsprache unserer Firma, vom Foto bis zur Baraustattung - wenn das mal kommt. (lächelt)

 

3. Worauf bist du ganz besonders stolz, wenn du auf Wodka ,Please blickst?

Ich bin stolz auf unser Wissen, unseren Geschmack und unser Team. Wir sind alle besonders talentiert in unserem eigenen Aufgabenbereich und ergänzen uns zu einem Ganzen. Wir bringen den Leuten unsere Wodkakenntnis auf witzige, charmante und coole Art rüber.

4. Was war deine ganz persönliche Motivation, Wodka ,Please zu gründen?

Als Polin bin ich mit sehr gutem Wodka vertraut und dieser fehlte mir in Deutschland. Der Wunsch, polnischen Wodka auch in Deutschland populär zu machen wuchs und entwickelte sich zur Idee über Wodka zu sprechen, die Vorzüge zu erklären und die Besonderheit zu zeigen.

 

5. Wodka ,Please gibt es seit nun mehr zweieinhalb Jahren. Welches wichtige Ziel ist deiner Meinung noch nicht erreicht?

Wir haben immer noch sehr viel Aufklärungsarbeit vor uns. Viele glauben immer noch, dass Wodka kein Genussmittel ist - das wollen wir ändern und erklären Wodka zum it-Getränk!

Agnes Korn - Polnischer Wodka 2
Agnes Korn in love with Wodka

 

6. Nicht jeder im engeren oder weiteren Umfeld steht Gründern wohlwollend gegenüber. Welche Frage von außen nervt dich am meisten und warum?

„Wieso fangt ihr an? Ihr seid doch keine Profis!“  Das ist doch paradox. We learn by walking.

7. Von Gründer zu Gründer, was würdest du Leuten empfehlen, die gerne eine Firma gründen wollen? Und was hast du aus deinen Fehlern gelernt?

Es ist ein harter Job. Es nimmt viel Zeit und Energie in Anspruch und es ist immer im Hinterkopf. Es ist wichtig, dass jeder seinen Arbeitsbereich kennt und alle zusammen ein Ziel haben. Fehler!? Was für Fehler?! (lacht)

Agnes Korn - Polnischer Wodka
Agnes Korn auf dem BCB in Berlin, 2017

 

8. Zum Schluss, welchen polnischen Wodka muss jeder, aber auch wirklich jeder probiert haben?

Das geht nicht! Es sind so viele!!! Aber ich empfehle #Żubrówka Bison Gras, sowohl pur als auch #mit Apfelsaft - mein ultimativer Lieblingsdrink!!!